Kontakt und Terminverein-barung

 

Praxis für Kinder- und Jugendlichen-psychotherapie

 

Kirchplatz 13
42651 Solingen

 

Telefon

0212/64 28 55 66

 

Telefax

0212/64 28 55 67

 

Unsere Sprechzeiten

montags + donnerstags 8-13 Uhr

 

Neurofeedback in der Praxis Schäfer

 

Was ist Neurofeedback?

 

Neurofeedback ermöglicht es dem Patienten, durch akustische und visuelle Rückmeldungen über seine mentale Aktivität seine Gehirnwellen positiv zu beeinflussen. Auf diese Weise können etwa Patienten mit einer AD(H)S (Aufmerksamkeitsdefizit-Störung mit oder ohne Hyperaktivität) lernen, sich besser zu konzentrieren und zu kontrollieren sowie ruhiger zu werden.

 

Wie funktioniert das Verfahren genau?

 

Die Gehirnströme des Patienten werden mittels eines EEGs (Elektroenzephalogramms) gemessen. Solange sich die Gehirnaktivität in einem gewünschten Rahmen bewegt, erhält der Patient eine positive Rückmeldung etwa in der Form, dass ein Film auf einem Monitor weiterläuft. Wenn sich ungünstige Gehirnaktivität einstellt, bekommt der Patient eine negative Rückmeldung etwa in der Form, dass ein Film stoppt. Die Aufgabe des Patienten besteht nun darin, z.B. einen Film am Laufen zu halten.

 

Welche Anwendungsbereiche gibt es für Neurofeedback?

 

In unserer Praxis setzen wir Neurofeedback hauptsächlich zur Behandlung von Kindern mit AD(H)S ein. Es gibt aber noch eine Reihe von weiteren Anwendungsbereichen. Die wichtigsten sind:

 

  • Steigerung der Entspannungsfähigkeit
  • Erhöhung der Stresstoleranz
  • Autismus
  • Depressionen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Schlafstörungen
  • Tic-Störungen, Tourette-Syndrom

 

Welche Vorteile hat das Verfahren bei der Behandlung von AD(H)S?

 

  • Neurofeedback ist unter den psychotherapeutischen Verfahren die einzige Methode, die direkt bei den Ursachen der ADHS-Probleme ansetzt, indem sie eine Beeinflussung der für diese Probleme verantwortlichen Aktivitätsmuster im Gehirn erlaubt.
  • Neurofeedback hat – anders als Medikamente wie Ritalin oder Medikinet – keinerlei Nebenwirkungen.
  • Neurofeedback ermöglicht einen langfristigen Behandlungserfolg bei AD(H)S, während das Gehirn durch Medikamente nichts lernt, so dass es nach deren Absetzten gewöhnlich zu einem Wiederauftreten der ADHS-Symptome kommt (sog. Rebound).
  • Neurofeedback kann es Patienten, die bereits medikamentös behandelt werden, ermöglichen, die Medikamentendosis deutlich zu reduzieren oder das Medikament ganz abzusetzen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.